Werners Homebase | Bergepanzer Greif
Im Zeitraum von 1974 und 1976 wurden 39 Bergepanzer 4KH7FA-SB „Greif“ (plus 1 Prototyp) auf Basis des Jagdpanzer Kürassier hergestellt. Die Serienfahrzeuge waren mit einem 320PS 7FA Motor ausgestattet. Der „Greif“ ist für die Bergung und Instandsetzung von Fahrzeugen bis zu 25t Gewicht ausgelegt. Die Bergeeinrichtung besteht einerseits aus einer Hauptwinde mit 20t Zugkraft und andererseits über eine Hilfswinde, die über einen hydraulisch ausfahrbaren Schwenkarm wirkt (System von Palfinger). An der Panzerfront ist eine hydraulische Stützschaufel montiert. Die Ladefläche über dem Heck ist für den Transport eines 7FA Motors ausgelegt. Der Besatzungsraum ist nur von der linken Seite und über das Dach zugänglich. Zwischen 1999 und 2002 erfuhren alle 39 Bergepanzer Greif eine Generalüberholung und Modifikationen und erhielten die Zusatzbezeichnung A1. Neben einem Automatikgetriebe, einem verstärkten Lenkgetriebeantrieb, einer neuen Kraftstoffanlage, Einbau einer 20t Spillwinde wurde der Bergekran für die Bedienung mittels Funk-Fernsteruerung umgerüstet. Äusserlich ist die A1 Version an den Seitenschürzen, den Schneegreifern an der Stirnpanzerung und den vergrößertem Transportkorb am Heck erkennbar.

Based on the Kürassier chassis, 39 (plus one prototype) recovery tanks 4KH7FA-SB „Greif“ were built between 1974 and 1976. The production vehicles were equipped with a 320HP 7FA engine. The “Greif” is designed to recover vehicles up to 25tons. The recovery facilities consist of a main winch with 20t traction and a winch with a hydraulic swivel arm (system Palfinger). A hydraulic supporting blade is mounted on the tanks front. The load platform over the tanks rear is designed to carry a 7FA engine. The tank can only be accessed from the left side or via the roof. Between 1999 and 2002 received an overall hauling and some modifications. Since then they carry the additional destinction A1. They received an automatic gear, a strenghtened steering box, a new fuel system, a 20t gypsy winch, and all features to operate the crane via wireless remote control. Externally visible is the A1 version by the side skirts, grousers at the top of the front armour and an enlarged transport box at the rear.

Bergepanzer Greif

Bergepanzer Greif

Bergepanzer Greif A1 04009G

Bergepanzer Greif A1 04009G

Bergepanzer Greif A1 04017G

Bergepanzer Greif A1 04017G

Bergepanzer Greif A1 73004G

Bergepanzer Greif A1 73004G